PORTUGAL TEIL 2

Kleiner Service Portimao 30.11.2018

Wie abgemacht fahren wir heute erneut zur VW-Garage in Portimao um den kleinen Service machen zu lassen.

Auf meine Frage wann wir den Bus wieder abholen können antwortet der Mann an der Reception um 17.00.

Wie bitte ? Ausgemacht war eine halbe Stunde und nicht ein ganzer Tag !

Dass wir zum Flughafen müssen und doch gerade deswegen einen Termin abgemacht haben interessiert den Typen nicht.

Lapidar gibt er zur Antwort es seien noch 8 Autos vor uns dran und wir müssten halt einen Termin nach dem 12. Dezember buchen und am Morgen früher kommen.

Ich gebe noch einmal zu bedenken dass ich doch alles besprochen habe aber es ist ihm egal.

Nun gut, bleibt uns nichts anderes übrig als unverrichteter Dinge abzurauschen und in Spanien unser Glück zu versuchen

Rückflug von Silvia und unfreiwilliger Portugalaufenthalt

Nach der Pleite in der Garage fahren wir zurück zum Haus, packen den Rest unserer Sachen zusammen und machen uns auf den Weg nach Faro um Silvia zum Flughafen zu bringen.

Zumindest hier klappt alles reibungslos und Silvia kommt ohne Probleme in der kalten Schweiz an.

Vielen Dank für deinen Besuch und bis bald !

 

Wir fahren nicht wie geplant Richtung Spanien weiter sondern müssen immer noch auf den Tollwut-Titernachweis warten.

Da wir Portugal eh nicht so super finden und von der Tatsache dass in diesem Land offenbar gar nichts klappt sind wir langsam echt genervt.

Für die Nacht suchen wir uns einen Stellplatz in der Nähe der Tierarztpraxis und hoffen dass der Nachweis am nächsten Tag ankommt.

Praia do Monte Clerigo 1.12.1018-3.12.2018

Natürlich ist der Nachweis immer noch nicht da und wir beschliessen ausdem ganzen Touristenghetto hinaus zu fahren und an die nicht so verbaute Westküste zu fahren.

Als kleines Trostpflaster erwarten uns hohe Klippen, fast unberührte Natur und ein Platz für uns ganz alleine.

Nur ab und zu kommen ein paar Wanderer vorbei und wir können uns zwei Tage vom Trubel der Algarve erholen.

Der Blog wurde in der letzten Zeit auch arg vernachlässigt aber wenn wir Besuch haben will ich die Zeit nicht am Laptop verbringen.

Nun habe ich genügend Zeit die vergangenen Tage nachzuholen. Yves übt in der Zwischenzeit mit der neuen Kamera und die Hunde geniessen es nicht im Bus sitzen zu müssen.

Zum ersten Advent wünschen wir allen eine stressfreie und besinnliche Zeit.

Die Mumins-Schneekugel haben wir in Rovaniemi, Finnland, gekauft und wir werden, während der Adventszeit, jeden Tag ein Bild mit ihr machen.

Praia do Amado 3.12.2018

Da wir immer noch warten müssen fahren wir zum Praia do Amado.

Ein wunderschöner Strand mit mächtigen Wellen der auch bei Surfern sehr beliebt ist.

Im Moment herrscht volle Flut und die Surfer geniessen vor ihren Bussen lieber die Sonne.

Genau das tun wir nach einem Strandspaziergang auch.

Erneuter Anruf in der Tierarztpraxis 3.12.2018

Um 16.30 rufe ich in der Praxis an, in Portugal verlasse ich mich nicht darauf auch wirklich wie versprochen angerufen zu werden.

Tatsächlich sind die Nachweise heute Morgen eingetroffen und wir fahren sofort zum Tierarzt.

Hier das übliche Prozedere, Nummer ziehen und 50 Minuten warten um dann in einem zweiminütigen Gespräch zu erfahren dass alles in Ordnung ist und wir nach Marokko fahren können.

Im Bus, bei genauerem Lesen der Titernachweise wird uns klar wiso die Blutuntersuchung so lange gedauert hat.

Das Blut wurde nach Deutschland geschickt und im Labor in Giessen untersucht.

Wenn man das Blut stattdessen einfach ins staatliche Labor in Lissabon geschickt hätte, hätten wir die Ergebnisse nach 4-5 Tagen gehabt.

Wiso dem nicht so war werden wir wohl nie erfahren, ein Blödsinn ist es allemal.

 

Egal, wir übernachten noch auf dem Stellplatz in Gale und fahren dann endlich Richtung Spanien.

 

 

Weiter geht es in Südspanien.